Was ist partnerschaftliches Focusing?
 

Im Partnerschaftlichen Focusing begleiten sich zwei Personen abwechselnd in ihren Focusing-Prozessen. Dabei gelten drei Grundregeln:

  • Die Zeit wird gleichmäßig aufgeteilt.
  • Der Focusing-Prozess gehört der fokussierenden Person und diese ist frei zu entscheiden, über welches Thema sie fokussieren und worauf sie sich innerlich Bezug nehmen möchte. Es steht der fokussierenden Person frei zu entscheiden, ob und wieviel Sie über Erlebensinhalte mitteilen möchte.
  • Die begleitende Person gibt allem, was in der fokussierenden Person auftaucht, Raum, begleitet es absichtslos und ist bereit, von der fokussierenden Person zu lernen, wie diese begleitet werden möchte bzw. was deren Erlebensprozess unterstützt.

Im Partnerschaftlichen Focusing können persönliche Probleme bearbeitet, kreative Prozesse unterstützt, Entscheidungen gefunden, Konflikte geklärt und der gesamte körperliche Lebensprozess gefördert werden.

In dem partnerschaftlichen Focusing geht es um gegenseitige Achtsamkeit in der Begleitung.

Online-Ablauf

00:00 Ankommen, Check-In

00:10 Zoom Raum wird gesperrt

00:15 Partnerschaftliches Focusing  in 2er und 3er Gruppen

01:15 Wertschätzungsrunde und Check-Out

01:30 Ende